· 

Bandstand im Festspielhaus Hellerau

Bandstand hieß es gestern Abend im Festspielhaus Hellerau. Zu erleben war ein bunt gemischter Strauß punkig-elektronischer Hardrockmusik.
Da mir die letzten Bands etwas spät begannen, kann ich als meinen Favoriten letztlich no waves benennen. Postpunk mit exklusiver Schlagzeugerin/Sängerin und einem Sound, der an die 80er erinnert.
Auf bandstand könnt Ihr da reinhören:
https://mammaleone.bandcamp.com/track/awesome

Allerdings gehört meine Symphatie auch der Band Wucan, die mit ihrer Sängerin Francis Tobolsky einen Diamanten zu bieten hat: große Stimme, wahnsinnige Bühnenpräsenz; und dazu spielt sie noch Gitarre, Querflöte und Theremin. Nennen sich selbst eine "Krautrockband" mit vielen Anleihen in den 60er und 70ern, kommen aber musikalisch absolut autark und modern daher. Auch hier eine Empfehlung von mir, zu hören auf bandcamp:
https://wucan.bandcamp.com/

Last but not least möchte ich das Starduo des Abends hervorheben: Max Rademann und Falk Töpfer
Köstlichs amüsiert bei den Beiden.

Wer noch mehr sehen oder hören mag, geht heute ins Festspielhaus, natürlich gibt es da andere, aber sicher genauso spannende Musik zu erleben.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0